Inhalte der 5 Drachen Schule

 

Gong Fu Wu Bian

(Kung Fu ist grenzenlos)

 

 

Das Training umfasst:

 

 

• Stille Meditation • Qi Gong (Arbeit mit Qi)

 

• Selbstkultivierung • Daoistische Philosophie

 

• Gesundheitslehre • Ästhetische Bewegungskunst

 

• Mehrere sich ergänzende Stile mit und ohne Waffen • Dynamische Formen

 

• Flexible Anwendungen • Effektive Selbstverteidigung

 

 

Untenstehend aufgelistet, einige der Stile welche in dieser Schule unterrichtet werden.

In diesen Stilen werden die 6 folgenden Grundfertigkeiten geschult.

 

 

Erdung

Verwurzelung (Verbindung zwischen Mensch und Erde wahrnehmen).

 

Peng Jin

Ausweitende Struktur und richtige Ausrichtung des Körpers.

 

Flexibilität

Durchlässigkeit (das Yin zum Yang - die Erdung der Beine wird hier mit der Flexibilität des

Oberkörpers vervollkommnt).

 

Geschmeidigkeit

Weichheit (die Bewegungen erzeugen durch ihre Weichheit und Geschmeidigkeit eine Art

FENG SHUI in der Aura des Menschen und um den Menschen herum, welche sich positiv

auf jegliche Geisteshaltung und Ausstrahlung auswirken.

 

Leichtfüßigkeit

Raumnutzung ohne durch die Verwurzelung steif zu werden.

 

Hun Yuan Jin

Kosmische verbundene Kraft und Energie, die durch den Menschen fließt.

 

STILE:

 

Wudang Taiji Quan

Im Westen auch bekannt als “Tai Chi”. Eine Kunst geschmeidiger und harmonischer Bewegungen, fließend und nachgiebig wie Wasser. Bewegung in Stille, Stille in Bewegung. Yin und Yang sind hier in Harmonie.

 

 

Taiyi Zhang

im  Tai Yi  auch  "Liang Yi" (zwei  Pole)  genannt, trennen  sich die Yin und  Yang Aspekte im  Ausdruck der Bewegung. Langsame, weiche  Bewegungen gehen fließend über in dynamische, explosive Schläge, Tritte und  Stiche.

 

 

Bagua Zhang

“Hand der 8 Trigramme” die Kunst des im Kreis gehens. Wesentliches Merkmal des Bagua ist die agile Schrittarbeit durch das Laufen im Kreis und die spiralförmige Kraftentwicklung in den Bewegungen.

 

 

Xingyi Quan

“Faust von Form und Verstand”, ursprünglich abgeleitet aus Speertechniken ist Xingyi ein sehr geradliniger und  explosiv nach vorne gerichteter Stil und  wird dadurch traditionell als Ergänzung

zu Bagua Zhang gelernt. 

 

 

Ba  Ji  Quan
Die  ,,Faust der 8 Extreme" ist ein  Stil, der von  offensiven,  raumgreifenden  und  explosiven Techniken geprägt ist. 

 

 

Wudang Jian

Die berühmte Schwertkunst der Wudang Schule.

 

 

Xuanwu Gun

“Stock des Dunklen Kriegers” – die Kunst des Langstocks.

 

 

Sheng Biao

Schnur Pfeil,  ein 3 Meter langes Seil an welchem eine schwere Metall Spitze befestigt ist, welche durch schnelles um den Körper winden blitzartig in alle Richtungen geschossen wird.

 

 

Snake Crane System

Das Tuishou oder “Pushing Hands”, Partnerarbeit der “Schiebenden Hände” des Wudang, wendet die Prinzipien des Taiji Quan in Nahdistanz Partnerarbeit an.

 

 

Neigong

“Innere Arbeit”, beinhaltet alle Meditation, Qigong, und Übungen der Selbstkultivierung. Unter dem Strich gibt es keine innere oder äußere Arbeit. Den Körper üben heißt den Geist zu üben, den Geist zu üben heißt den Körper üben, heißt…

 

Jeder Stil hat seine eigene Form des Qigong, aber übergreifend für die gesamte Schulung gibt es die 5 Säulen, welche die Basis für die gesamte innere Arbeit und die aufrechte Körper-und Geist Struktur des Schülers bilden.

 

Diese 5 Säulen sind:

 

 

1. Hui Chun Qigong - Zurück zum Frühling Qigong

(sorgt für feng shui im Inneren)

 

2. Wu Xing Neigong - das Spiel der 5 Tiere

(sorgt für feng shui in der Bewegung)

 

3. Shi San Zhuang - die 13 Säulen

(sorgt für feng shui im Gemüt)

 

4. Hun Yuan ]in - die kosmischen Kreise

(Bewegungen in Verbindung mit dem Kosmos)

 

5. Bu Fa Gong - Schrittarbeit / Meditation in Bewegung